Geister(n) im Schloss zu Halloween

Zeit: Samstag, 28. Oktober 2017 bis Sonntag, 29. Oktober 2017
Ort: Schloss Fasanerie
Vorverkauf: 8,00 EUR (Kinder: 6,00 EUR)
Abendkasse: 8,00 EUR (Kinder: 6,00 EUR)

Geisterstunde auf Schloss Fasanerie

Am Wochenende vor Halloween, 28. und 29. Oktober, spukt es auf Schloss Fasanerie. Das Schlossgespenst höchstpersönlich zeigt am Nachmittag Kindern im Vorschulalter sein imposantes Zuhause. Schulkinder und Erwachsene erkunden das Barockschloss am Abend im Dunkeln und sollten auf die ein oder andere gespenstische Überraschung gefasst sein. 

Am Samstag, 28. und Sonntag, 29. Oktober lädt das Hausgespenst von Schloss Fasanerie ab 13.45 Uhr Kinder im Vorschulalter auf eine spannende Reise in die Vergangenheit ein. Bei einer interaktiven, kurzweiligen Schlossführung erfahren sie vom Schlossgespenst höchstpersönlich, wie die Schlossbewohner einst lebten, wozu ein Fürst so viele Räume benötigte und wie aufwändig das Heizen damals war. 

Jeweils ab 18.00 Uhr spukt es dann so richtig auf Schloss Fasanerie. Ausgestattet mit Taschenlampen begeben sich mutige Besucher auf einen schaurig-märchenhaften Rundgang durch das Barockschloss. Angeführt vom Schlossgespenst lösen die Besucher verschiedene Rätsel, die sie durch zahlreiche Räume und Säle führen. Immer wieder werden sie Zeugen von skurrilen Ereignissen und begegnen verwunschenen Märchenfiguren, die es zu erlösen gilt. 

Reservierungen für die Gespensterführungen am Nachmittag und die Taschenlampenführungen am Abend werden unter der Telefonnummer 0661 94 86 18 (dienstags bis sonntags, 10-17 Uhr) entgegengenommen. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Da das Schloss nicht beheizt ist, wird warme Kleidung empfohlen. Bei den Taschenlampenführungen werden die Teilneh-mer gebeten, eine Taschenlampe mitzubringen.