Die Antikensammlung

Die Antikensammlung in Schloss Fasanerie wird unter Kennern als die bedeutendste Privatsammlung in Deutschland angesehen – dank ihres breiten Spektrums, das Großplastik, Porträtbüsten, Keramik und Kleinkunst jeder Art aus einem Zeitraum von über einem Jahrtausend umfasst.

In dieser Sammlung finden sich Spitzenstücke, die unter Archäologen größte Aufmerksamkeit genießen. So wird das marmorne Porträt des Caligula als das beste Bildnis erachtet, das von ihm erhalten ist. Der sogenannte Kekropskrater, eine etwa 2.400 Jahre alte attische Vase, wird vielfach nicht nur in der archäologischen Fachliteratur erwähnt, sondern mittlerweile auch in vielen Schulbüchern abgebildet.
Die Vielfältigkeit der Vasensammlung zeigt zudem einen guten Überblick über den Formenreichtum und die Kunst der Vasenmalerei im Laufe der Jahrhunderte. Bedeutende Werke der Großplastik, eine reiche Terrakottensammlung und Goldschmuck in zahlreichen Varianten der künstlerischen Bearbeitung runden das Bild ab.